[Zum 13.08.2008] [Zur Übersicht] [Zum 15.08.2008]

14. August 2008: St.Peter – Breitnau – Hinterzarten - Titisee

Heute weckt uns wieder die Sonne. Nach einem leckeren Frühstück bewundern wir den hübschen Ort und kaufen Bananen. Wie durch Zufall wollte auch wieder eine Ritter Sport mitkommen. Vorfreude auf die Pause! Die Abfahrt heute ist wieder so schön wie gestern und wir können ausgiebig Landschaft glotzen. Das Wetter ist herrlich und so strampeln wir gen Titisee. Nach Breitnau, auch einem sehr schönen Örtchen ist die Ritter Sport fällig und der Weg nicht mehr weit.
Die Einfahrt nach Titisee holt uns von einer Sekunde auf die andere Sekunde ins pralle Leben zurück. Vorbei mit Einsamkeit, Gemütlichkeit und Ruhe. Wir kommen uns vor, wie auf einem Rummelplatz.
Erst wollen wir wieder über das Touri-Büro ein Zimmer buchen. Nachdem wir die minimalen Ausmaße dieses Ortes erahnen, begeben wir uns entlang der Straßen auf die Suche. Manche Häuser sind uns zu spießig und nicht schwarzwaldlich genug, andere nehmen erst ab 3 Übernachtungen, andere wiederum zu nah am Trubel. Wir entdecken die Pension Odette (oder so) und klingeln an der Haustür. Es öffnet eine ältere Damen das Küchenfenster und wir fragen nett nach Kapazität und Preis. Die barsche Antwort verwirrt uns, wir wollen aber das Zimmer sehen. Nun wird uns die Tür geöffnet und wir werden in einer Tour herum kommandiert. Zu äußerster Ruhe aufgefordert und Bernhard an seinem Gang kritisiert, packten wir unsere Sachen und sind dann gegangen. Zu guter Letzt beschimpfte sie uns auch noch, dass Radfahrer immer so empfindlich seien, weil sie sich so verausgaben. So eine ....
Wir fahren dann in die Straße zurück, durch die wir als erstes kamen und in der wir in Erinnerung hatten, dass dort an Häusern freie Zimmer beworben werden. Beim ersten von uns angesteuerten Haus macht keiner die Tür auf. Genau gegenüber haben wir Glück und treffen es richtig gut in der Pension „Haus am Tannenhain“.
Frau Schmieder ist sehr nett. Das Zimmer mit Balkon ist super und es ist schön ruhig und nichtmal teurer noch dazu.
Nachdem wir unsere Sachen abgeladen haben, haben wir nur noch ein Ziel: Schwarzwälderkirschtorte essen.
Nicht weit von der Pension gibt es ein Kaffee. Wir ergattern einen Platz mit Sicht auf die Strasse, um Leute zu glotzen. Dann lassen wir es uns köstlich schmecken.
Wir radeln anschließend noch einmal durch das sehr übersichtliche Titisee und erwerben in einem Tante Emma Laden unseren Abendsnack: Cola & Chips.
Wir fahren noch ein bissel am See entlang. Die vielen Boote auf dem See animieren uns auch eines zu mieten. Bernhard chauffiert Ines mit einem Ruderboot über den Titisee. Hm, wie schön... Auf der Seemitte geniessen wir dann unseren unvernünftigen Snack, zumindest einen kleinen Teil.
Nachdem wir nur noch einen Tag haben, muss auch keine Wäsche mehr gemacht werden. So können wir gleich ins Bett fallen und Olympia verfolgen.
Wieder ein schöner Tag!

[Zum 13.08.2008] [Zur Übersicht] [Zum 15.08.2008]