[Zum 12.08.2009] [Zur Übersicht] [Zum 14.08.2009]

Donnerstag, 13.08.2009, Camping "Gameragna", Loc. Gameragna, Stella, Ligurien, IT - Camping "Lou Dahu", Marmora, Valle Maira, Piemonte, IT

Ines

Es bleibt uns keine andere Wahl. Am 15.8. ist großer Feiertag und bis dahin müssen wir einen neuen Platz haben. Hier sind die Touren zu schlecht. Ansonsten könnte ich gern noch hier bleiben. Als Trost gibts ja heute noch Mare für mich mit Sand!
Wir packen, zahlen und ab auf die Küstenstraße. Aus dem Womo-Reiseführer entnehmen wir, wo es einen schönen Strand und auch Womo Parkplätze geben soll. Das ist ja für uns wohl das größere Problem, das Monster irgendwo abzustellen.
Ganz gespannt kommen wir nach Spotorno und uns stockt der Atem. Wieso? Alles noch eine Nummer größer als Celle und Albisola. Es gibt einen Womo-Stellplatz neben der Strandstraße: 8,-€. Nunja, was tut man nicht alles für einmal Mare.
Am Strand ohne Liege ist es rappelvoll, also dann doch Liegenstrand. Wir zahlen noch mal 10,- für zwei Liegen. Das Männel sagt, wir sollen die zugeklappten Liegen nehmen. Es gibt zugeklappte Liegen mit und ohne Sonnenschirme. Wir gehen natürlich zu den Sonnenschirmen. Die Sonnenschirme haben Nummern und ich vermute, wir haben Liegen ohne Schirm gebucht. Bis ich im Wasser bin, muss ich mich erst mal durch Menschen- und Schlappenmassen mühen. Hinten ist der Strand sandig, je weiter vorn desto kieseliger wird er. Im Wasser ist es der gleiche Kampf, erst mal vorbei an den Menschen, die hier nur quasselnd rumstehen. Außer mir schwimmt wohl keiner. Alles steht nur rum.
Das Wasser ist Klasse!!!
Noch ehe ich getrocknet bin, steht eine Frau vor uns und erklärt, dass sie den Schrim samt Liegen gebucht hat. Na super, ich habs geahnt! Bernhard geht mit ihr zur Kasse. Ja, wir haben Liegen ohne Schirm gebucht. Doch die sind nun auch alle belegt. Der Typ gibt uns 5,- € zurück und wir brezeln uns auf unsere Handtücher direkt am Wasser. Doch das hält man ja dann grad gar nicht aus. Die latschen über die Handtücher nur so drüber. Ich gehe noch einmal ins Meer, sammle ein paar Steine und dann war das genug.
An der Straße kaufen wir noch Obst bei einem Männel. Er labert uns zu und am Ende haben wir 7 kg Obst und Tomaten für 20,-€ gekauft. Ob das ein Schnäppchen war? Die Nektarinen sind jedensfalls super, die haben wir gleich probiert.
Na dann ab auf die Autobahn Richtung Torino und dann Cuneo.
In Cuneo gehen wir noch auf Shoppingtour. Man weiß ja nie, wo wir landen.
Dann ins Valle Maira. Über den Bergen hängen dicke Wolken und ein paar Tropfen gab es auch schon. Die Straßen werden am Ende ziemlich eng. Oft geht nur eine Richtung. In Dronero wollen wir uns im Touri-Büro Infos holen. Doch die haben Öffnungszeiten, da meint man, die wären an Touristen grad gar nicht interessiert.
Wir steuern den von Bernhard im Internet entdeckten Campingplatz in Marmora an. Trotz der Höhe ist es hier sehr warm, kein Unterschied zum Meer. Aus einigen Plätzen wählen wir den größten Platz mit der besten Übersicht (Zeltplatz-TV) aus.
Wir kochen Gnocci mit Pesto Rosso und Tomaten vom Männel.
Abends wird es empfindlich kalt und Nachts gibt es ganz schön viele Sterne.

[Zum 12.08.2009] [Zur Übersicht] [Zum 14.08.2009]